• Remchingen - Am Eisengraben 3
  • +49 (0) 7232 3650-0

Social Icons MSE Filterpressen

VORTEILE VON MSE HOCHTEMPERATUR FILTERPRESSEN (TCD)

  • Filtration und thermische Trocknung in einer Maschine
  • Hoher Trockensubstanzgehalt im Filterkuchen realisierbar
  • Einsparung von nachgeschalteten Trocknungsprozessen/ Trocknungsanlagen und dadurch vergleichsweise niedrige Investitionskosten
  • Kürzere Taktzeiten, reduzierte Entwässerungskosten und ein niedriger spezifischer Energieverbrauch

HEISSE FILTERPRESSE (HEISSE FILTRATION)

Die Heisse Filterpresse kombiniert die Standard Prozessschritte einer Membranfilterpresse (Filtration, Filterkuchenwäsche und Nachpressen), mit der zusätzlichen Funktion einer thermischen Filterkuchentrocknung (TCD). Infolgedessen werden alle Prozessschritte in einer Anlage, der Heissen Filterpresse, durchgeführt. Die Entwässerung und Trocknung des entstehenden Filterkuchens erfolgt somit ohne nachgeschalteten Trocknungsprozess. Eine kostenintensive und aufwändige Vakuumkontakttrocknung ist demzufolge nicht mehr erforderlich.

Aufbau und Funktion der Filterpresse mit thermischen Kuchentrocknung Heiße Filterpresse

FUNKTIONSPRINZIP DER HEISSEN FILTERPRESSE – MSE HOCHTEMPERATURFILTERPRESSE MIT THERMISCHER FILTERKUCHENTROCKNUNG

 

In der Grundversion entspricht die technische Ausführung einer konventionellen Filterpresse mit einem Plattenpaket aus Membranplatten. Filtration, Wäsche und Auspressen erfolgen wie üblich. Im Unterschied zur herkömmlichen Verfahrensweise besteht das System aus Membranfilterplatten und Wärmetauscherplatten, die abwechselnd in eine Filterpresse eingebaut werden (siehe Abbildung). Zur thermischen Trocknung wird der Arbeitsraum hinter der Membran mit heißem Dampf / oder Öl beaufschlagt und der Filterkuchen entsprechend thermisch getrocknet.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass ein hoher Trockensubstanzgehalt (TS-Gehalt) von über 90% erzielt wird. Einerseits reduziert die Kombination aus Membranfilterplatte und Heizplatte die Energie- und Entwässerungskosten bei vergleichsweise geringen Anschaffungskosten. Andererseits garantiert sie erfahrungsgemäß eine geringe Restfeuchte im Filterkuchen. Weitere Informationen zur Beschreibung der Hochtemperaturfilterpresse werden im folgenden Presseartikel aufgezeigt.

Lesen Sie hierzu unsere ausführlichen Berichte in der CHEManager – Hochtemperaturfilterpresse spart Energie und Platz und Automationline – Neue Technik für mehr Durchsatz und weniger Immission

schematischer Ablauf der Hochtemperatur-Filterpresse

DIE HEISSE FILTERPRESSE – AUFBAU UND FUNKTION DER HEIZPLATTE

 

Die Heizplatten mit Wärmetauschern bestehen aus einem Kunststoffträger, der an den Kontaktflächen zur Wärmeübertragung mit Edelstahl V4A ummantelt ist. Der Einsatz dieser Werkstoffkombination ermöglicht infolgedessen das Filtrieren und Waschen über die Heizplatte. Nach abgeschlossener Beschickung der Filterpresse mit dem Prozessmedium wird der anfallende Filterkuchen mittels Membrantechnik gegen die Wärmeaustauschplatte gepresst und die Wärmeaustauschplatten in einem weiteren Prozessschritt mit Sattdampf bis zu 120° C beaufschlagt. Die aufgrund der schnellen Wärmeübertragung an der Kontaktfläche bildende Dampffront entweicht durch den Filterkuchen und trägt das noch im Feststoff enthaltene Porenwasser aus.

Aufbau und Funktion der Heizplatte für die Heiße Filterpresse

TECHNISCHE DETAILS

MSE Filterpressen sind in Abhängigkeit des Formats beliebig erweiterbar.

FormatRund- / FlachholmKammerinhalt (max. Liter)Filterkuchenstärke
FP 400R14815-50mm
FP 470R20815-50mm
FP 500R29515-50mm
FP 630R/F57615-50mm
FP 800R/F128815-50mm
FP 1.000F253015-50mm
FP 1.200F410415-50mm
FP 1.500F959415-50mm
FP 2.000F2036015-50mm

AUTOMATISIERUNGS- & ERWEITERUNGSMODULE (I)

Format(FT-) SÄUERN(FK-) TROCKENBLASEN(FT-) WASCHEN(FK-) WASCHENPLATTENTRANSPORTKERNAUSBLASEN&KERNSPÜLEN
FP 400++
FP 470++++
FP 500++++
FP 630++++
FP 800++++
FP 1.000++x+
FP 1.200++x+
FP 1.500++x+
FP 2.000++x+

– nicht möglich / + Option / x Standard I FT – Filtertuch / FK – Filterkuchen

AUTOMATISIERUNGS- & ERWEITERUNGSMODULE (II)

FormatSPREIZTUCHMEMBRANTECHNIKRÜTTELN IRÜTTELN IISpritzschutzKORROSIONSSCHUTZ
FP 400++
FP 470x+++
FP 500x+++
FP 630x+++
FP 800x+++
FP 1.000x+++
FP 1.200x+++
FP 1.500x+++
FP 2.000x+++

– nicht möglich / + Option / x Standard

Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
LinkedIn