• Remchingen - Am Eisengraben 3
  • +49 (0) 7232 3650-0

Social Icons MSE Filterpressen

Filterpressenbeschickung Schlauchpumpe

VORTEILE DER SCHLAUCHPUMPE FÜR MSE FILTERPRESSEN®

  • Selbstansaugend (95% Vakuum)
  • An viele Fördermedien anpassbare Förderschläuche verfügbar
  • Trockenlauffähig (ohne Produkt in der Leitung)
  • Schonende Förderung von empfindlichem Fördergut wie z.B. Blutzellen, die durch schnell drehende Propellerblätter zerstört würden
  • Reversibel
  • EHEDG-zertifiziert
  • Kein Metall-Metall-Kontakt
  • Flüssigkeit innerhalb des Pumpenelements
  • Einfache Wartung, geringe Kosten
  • Kurze Stillstandszeit
  • Keine Ventile
  • Pulsationsarme Beschickung der Filterpresse
  • Geringe mechanische Beanspruchung der Flocke
  • Vollständig geschlossenes System mit glatten Flächen, leichtsterilisierbarfür Einsatzzwecke, in denen höchste Ansprüche an Hygiene gestellt werden

SCHLAUCHPUMPEN

Bei dieser Art von Verdrängerpumpe wird das zu fördernde Medium durch einen Schlauch befördert. Die von außen erfolgende, mechanische Verformung des Schlauchs erzeugt dabei den Fluss des Mediums  hält diesen aufrecht. Schlauchpumpen sind in vielen verschiedenen Branchen zu finden, da sie vielfältige Lösungen zur Übertragung und Dosierung von Flüssigkeiten bieten. Dies führt dazu, dass die Schlauchpumpe eine geeignete Universallösung für verschiedenste Pumpanwendungen darstellt. Sie können viskose, korrosive und chemisch aggressive Flüssigkeiten sowie scherempfindliche Produkte fördern und eine hygienische Pumplösung für die Dosierung von Chemikalien, Druckfarben, Lebensmitteln und Getränken bieten. Sie werden zudem oft in der die Wasser- und Abwasserbranche und in Bergbauanwendungen eingesetzt, da Schlauchpumpen abrasive Flüssigkeiten mit einem hohen Feststoffgehalt pumpen können.

KONSTRUKTIVE MERKMALE DER SCHLAUCHPUMPE

Das Prinzip der Schlauchpumpen, auch Peristaltikpumpe genannt, ist denkbar einfach: Die Pumpkammer bildet hierbei ein flexibler Schlauch. Die Abdichtung der Kammer erfolgt durch periodisches Abquetschen mittels zwei oder mehreren Rollen/Gleitschuhen.  Das Verhältnis vom Schlauch- zum Eintauchvolumen definiert dabei die Pulsation einer Schlauchpumpe . Die Anzahl der Verdrängungskörper bestimmt die Frequenz der Pulsation.

Die einer Schlauchpumpe zugrunde liegende Technik hat auch zur Folge, dass bei diesen Pumpen ausschließlich die Innenseite des verwendeten Schlauchs mit dem transportierten Medium in Kontakt kommt. Zusätzliche Ventile oder Dichtungen innerhalb der Pumpe kommen nicht vor, das spezielle Design dieser Pumpen verhindert aber dennoch einen Rückfluss innerhalb des Schlauchs oder eine Entleerung desselben.

Da die Bewegung des Mediums lediglich innerhalb des Schlauchs erfolgt, ist eine Kontaminierung der Pumpe durch das Medium ausgeschlossen. Gleichzeitig ist eine Verunreinigung des Mediums innerhalb der Pumpe aus demselben Grund ebenfalls nicht möglich. Für die verschiedenen Schlauchpumpen-Typen steht eine große Auswahl an diversen Schlauchmaterialien zur Verfügung, was die Einsatzmöglichkeiten dieser Pumpen noch weiter potenziert.